Sie befinden sich hier:
Gold an Sterrer, Posch

Kletter-Junioren-EM

Gold an Sterrer, Posch

5 Medaillen für KÖV

Die tschechische Kleinstadt Slany, rund 25km nordwestlich von Prag, war nur vier Tage nach der Heim-WM in Innsbruck Schauplatz der diesjährigen Jugend- & Junioren-Europameisterschaften im Bouldern.

Und brachte dem KÖV-Nachwuchs einen Riesenerfolg. In der Junioren-Kategorie gingen gleich beide Gold-Medaillen an Österreich. Franziska Sterrer (NÖ) und Jan-Luca Posch (ÖAV Innsbruck) waren im Finale jeweils eine Klasse für sich und sicherten sich bei ihren letzten Antreten in einem Junioren-Boulderbewerb souverän EM-Gold. Die frisch gebackene Junioren-Weltmeisterin Laura Stöckler (NÖ) zeigte auch bei der EM groß auf und rundete mit Bronze hinter Franziska Sterrer und Ida Kups (POL) das herausragende Junioren-Ergebnis ab. In der U18-Kategorie sicherte sich Jugend-Weltmeisterin Sandra Lettner (ÖO) Silber vor Teamkollegin Celina Schoibl (SBG). Mit insgesamt 5 Medaillen schloss der KVÖ-Nachwuchs bei der EM somit eindrucksvoll an die Leistung bei der Heim-WM in Innsbruck an.

Genau 14 Tage nachdem Jan-Luca Posch mit Bronze bei der Junioren-WM in Innsbruck die erste Medaille für Österreich geholt und als einziger Europäer den Japanern Paroli geboten hatte, sicherte sich der 19-jährige Tiroler mit 4 Tops in 8 Versuchen souverän den Junioren-Europameistertitel vor dem Franzosen Hugo Parmentier und Yannick Flohe aus Deutschland. „Nach der Bronzemedaille bei der Heim-WM konnte ich nun ganz locker und befreit klettern. Im Finale hat einfach alles gepasst, die Boulder waren genau mein Stil. Ich hab voll riskiert und es ist perfekt aufgegangen. Beim letzten Junioren-Bewerb EM-Gold zu gewinnen, das hat was!“ freute sich Jan-Luca Posch.

Mit dem Sieg sicherte sich Posch in der Europacup-Gesamtwertung noch Platz 3 hinter Teamkollege Florian Klingler (Platz 2, ÖAV Innsbruck) und dem Belgier Nicolas Collin.Auch für Franziska Sterrer hätte ihr letzter Bewerb in der Junioren-Kategorie nicht besser verlaufen können. Als einzige Athletin vermochte die 18-jährige Oberösterreicherin 3 Finalboulder lösen und sich somit zur Junioren-Europameisterin krönen. Mit dem Sieg in Slany gewann  Sterrer schlussendlich auch souverän die Boulder-Europacup-Gesamtwertung vor Johanna Holfeld  aus Deutschland und Teamkollegin Laura Stöckler. Stöckler, die bei der Junioren WM Gold in der Kombination holte, bewies auch bei der Junioren-EM im Bouldern ihre Klasse und sicherte sich mit 2 Tops in 3 Versuchen EM-Bronze.Die Medaillen vier und fünf für Österreich besorgten bei der Junioren-EM Sandra Lettner und Celina Schoibl. Lettner, die zum Abschluss der Jugend-WM in Innsbruck mit Gold in der Kombination vor US-Ausnahmetalent Ashima Shiraishi für Aufsehen sorgte, zeigte auch bei der EM mit 3 Tops in 7 Versuchen groß auf, belegte hinter der Russin Elena Krasovskaia und vor Teamkollegin Celina Schoibl Rang zwei.

© 2017 Tirol Werbung