Sie befinden sich hier:
    Abschied von Sardinien

Giro d‘ Italia

Abschied von Sardinien

Pöstlberger noch Dritter

  Sardinien war für Lukas Pöstlberger und sein Bora-Team auf alle Fälle eine Reise wert. Denn der Oberösterreicher liegt auch nach der dritten Etappe des Giro d’Italia unter den Top Drei der Gesamtwertung.

Der 25-Jährige hatte nach 148 Kilometern im Ziel in Cagliari direkt hinter seinem Bora-Teamkollegen Patrick Konrad Rang 16 erreicht und weist nunmehr im Gesamtklassement 13 Sekunden Rückstand auf.

Großer Sieger des Tages war der Kolumbianer Fernando Gaviria (Quickstep), der sich mit seinem Etappensieg auch das Rosa Trikot vom Deutschen Andre Greipel holte. Der 22-jährige Kolumbianer bleibt mindestens bis Dienstag im „Maglia Rosa“, denn am Montag steht im Jubiläums-Giro bereits der erste Ruhetag an, dann folgt die erste Bergankunft mit einer 18 Kilomter langen Schlusssteigung auf den Ätna auf Sizilien. Spektakel pur ist angesagt.

© 2017 Tirol Werbung