Sie befinden sich hier:
HCI im Finish bestraft

EBEL

HCI im Finish bestraft

Haie verloren in Znojmo

Das war kein optimales Wochenende für den HC Tiroler Wasserkraft.

Zwei Tage nach der Heimniederlage gegen die Vienna Capitals mussten  sich die Tiroler in Znojmo gegen die Hausherren mit 4:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Doppelt bitter, denn nach einer schnellen 2:0-Führung im ersten Drittel und zwischenzeitlichem Ausgleich waren die Schützlinge von Rob Pallin mis 41 Sekunden vor Spielende mit 3:2 vorangelegen, ehe den Tschechen das 3:3 gelang. Und in der Verlängerung dauerte es dann nur knapp drei Minuten bis zum unglücklichen ,,Sudden Death“.

Mindestens drei Punkte hatte der Trainer vor der Länderspielpause eingefordert, geworden ist es nur ein Punkt. Und das hatte natürlich sofort Auswirkungen auf die Tabelle. Von Platz vier rutschten die Innsbrucker auf Platz sechs ab, nur durch das Torverhältnis von den punktegleichen siebtplatzierten Villachern getrennt. Und einen Zähler dahinter lauert Znojmo.

Spurgeon und Guimond waren die Torschützen im ersten Abschnitt, nach dem 2:2 der Gastgeber hatte erneut Guimond das 3:2 erzielt, ehe die fatale Schlussminute alle Bemühungen der Tiroler ad absurdum führte.  

© 2017 Tirol Werbung