Sie befinden sich hier:
Overtime-Sieg für die Haie

EBEL

Overtime-Sieg für die Haie

2:1 beim Villacher SV

Es war ein hartes Stück Arbeit und  statt der drei erhofften wurden es auch nur zwei Punkte, aber – der HC Tiroler Wasserkraft Innsbruck gewann das schwere Auswärtsmatch beim Villacher SV in der Verlängerung mit 2:1.

Ein Sieg der Moral, wie Trainer Rob Pallin nach der Partie meinte, aber auch  ein Erfolg des Patrick Nechvatal. Der Goalie, zuletzt nach dem Spiel gegen Salzburg noch in der Kritik, hatte mit einigen starken Paraden die Haie während der regulären 60 Minuten nicht nur im Spiel gehalten, sondern in der Verlängerung dann zum Sieg gehext.

Nach einem torlosen ersten Abschnitt waren die Villacher, die erst kürzlich in Innsbruck gewonnen hatten, im zweiten Durchgang mit 1:0 in Führung gegangen. Ein Vorsprung der bis zur 42. Minute hielt, dann war Poulsen mit seinem ersten Tor im HCI-Dress der wichtige Ausgleich geglückt.  Nachdem keine weiteren Treffer mehr fielen, musste die Overtime entscheiden und in dieser traf Sascha Guimond nach 63 Minuten zum letztlich verdienten 2:1. Bereits am Samstag spielen die Haie in Zagreb.In der Tabelle liegen die Tiroler weiterhin auf Platz drei.

© 2017 Tirol Werbung