Sie befinden sich hier:
        Boulder-ÖM mit Stöhr

Boulder-Weltcup

Boulder-ÖM mit Stöhr

Anna will 8. Titel

Die zweifache Weltmeisterin und „Wahl-Waidhofnerin“ Anna Stöhr sowie Weltcupsiegerin Katharina Saurwein führen das Damenfeld bei den Boulder-Staatsmeisterschaften am 20. Mai 2017 in Waidhofen a/d Ybbs an. Ob die Medaillenhoffnung für die Kletter-WM 2018 in Innsbruck, Jessica Pilz, nach einer Knöchelverletzung starten kann, entscheidet sich erst. 

Das „Who is Who“ der österreichischen Boulderszene ist bei den Staatsmeisterschaften in Waidhofen a/d Ybbs vertreten. Die Titelkämpfe werden im Rahmen des dreitägigen Kletterfestivals „Rock the City“ in der Innenstadt der Mostviertler Metropole veranstaltet. Von 19. bis 21. Mai 2017 stehen neben den Staatsmeisterschaften (20. Mai ganztägig) auch am Sonntag die Landesmeisterschaften für NÖ, Wien und Burgenland der Nachwuchsklassen auf dem Programm. Am Freitag wird das Festival mit dem Jedermannbewerb „Ticket to Rockstar Boulder Jam“ eröffnet. Tausende Besucher werden im Rahmen der Veranstaltung erwartet. Für Entertainment sorgen viele Live-Bands und DJs, eine lange Einkaufsnacht und aus sportlicher Sicht animieren künstlich angelegte Kletterwände zum Mitmachen. 

Seit 2005 werden Boulder-Staatsmeisterschaften ausgetragen. Die unangefochtene Medaillensammlerin dabei ist Anna Stöhr, die nicht weniger als sieben der zwölf möglichen Goldmedaillen bisher gewann. Die Doppel-Weltmeisterin und vierfache Gesamtweltcupsiegerin kommt als Titelverteidigerin in das Mostviertel. „Natürlich ist der Titel mein klares Ziel. Aber da muss alles zusammenspielen. Das KVÖ-Team ist stark und Katharina Saurwein hat mit ihrem 2. Platz beim Weltcup-Auftakt in Meiringen gezeigt, dass sie auch zu den Favoritinnen zählt. Und auch die jungen Athletinnen muss man immer auf der Rechnung haben“, sagt Anna, die seit vielen Jahren mit dem Waidhofner Kletter-Ass Kilian Fischhuber liiert ist. „Wir sind natürlich oft in Waidhofen und aus diesem Grund wird es fast ein Heimspiel für mich“, freut sich die Innsbruckerin.  

© 2017 Tirol Werbung