Sie befinden sich hier:
Shiffrin in eigener Liga

Ski-Weltcup

Shiffrin in eigener Liga

Kranjska Gora

Schild holte noch Platz fünf

Mikaela Shiffrin hat ihre Ausnahmestellung im Weltcup der Damen erneut bewiesen.

Die 22-jährige US-Amerikanerin gewann den Slalom in Kranjska Gora überlegen und hatte im Ziel 1,64 Sekunden Vorsprung auf die zweitplatzierte Schwedin Frida Hansdotter. Rang drei ging an Wendy Holdener (SUI/+1,87). Stark fuhr im zweiten Durchgang auch Bernadette Schild.

Vier Siege in den ersten vier Rennen des Jahres hat zuletzt die Schweizerin Vreni Schneider vor 29 Jahren geschafft. „Es hat viel Spaß gemacht, der erste Lauf war unglaublich, auch der zweite war ordentlich“, sagte Shiffrin nach dem Rennen. „Ich konnte immer attackieren und habe mich gut gefühlt.“Nach dem ersten Durchgang, in dem sie 1,47 Sekunden Vorsprung auf Hansdotter herausfuhr, hatte sie erklärt, dass sie „niemanden demotivieren“ wolle. Doch wenn sie so weiterfährt, könnte es allerdings bei der einen oder anderen Gegnerin schon einmal Gefühle in diese Richtung geben.

Bernadette Schild war nach dem ersten Lauf Achte gewesen, sie zeigte sich im Finale aber deutlich bissiger und fuhr mit Laufbestzeit auf Platz fünf nach vorne. Katharina Liensberger, die einen Platz vor der Salzburgerin in die Entscheidung gegangen war, rutschte hingegen aus der Strecke.

Ergebnis Slalom

1. Mikaela Shiffrin (USA)
2. Frida Hansdotter (SWE)
3. Wendy Holdener (SUI)
4. Petra Vlhova (SVK)
5. Bernadette Schild (AUT)

........

16. Katharina Truppe

01:43.50
+ 01.64
+ 01.87
+ 02.18
+ 02.43



+ 05.58

Weltcupstand Damen

Platz/NamePunkte
1. Mikaela Shiffrin (USA)1281
2. Wendy Holdener (SUI)560
3. Petra Vhlova (SLK)554
4. Victoria Rebensburg (GER)534
5. Frida Hansdotter (SWE)449

© 2017 Tirol Werbung