Sie befinden sich hier:
  Crankworx 2017

Crankworx 2017

21. - 25. Juni 2017

Weltklasse-Athleten in Tirol

Die besten Gravity-Mountainbiker kommen im Rahmen der Crankworx-Welt-Tour nach Innsbruck, dem dritten von vier Stops rund um den Globus. 

Den Start der Serie stellte das neuseeländische Rotorua dar, das auch ganz im Zeichen der heimischen Athleten stand: in vier der insgesamt acht gefahrenen Disziplinen konnte sich ein Neuseeländer oder ein Fahrer aus Australien durchsetzen (drei Siege). 

Nach einem Zwischenstopp in Les Gets, Frankreich (14. bis 18. Juni) ist Innsbruck an der Reihe: in fünf Disziplinen messen sich die weltbesten Fahrer erstmals in der Tiroler Alpenhauptstadt. Gefahren wird im Bikepark Innsbruck (Muttereralmpark) und an unterschiedlichen Plätzen in der Stadt.

Die Disziplinen

Insgesamt stehen in Innsbruck fünf verschiedene Disziplinen am Programm: Slopestyle, Whip-Off, Dual Speed & Style, Downhill und Pumptrack. 

Slopestyle presented by Kenda

Der Crankworx Innsbruck Slopestyle ist der neueste Bewerb im Rennen um die Slopestyle-Krone. Akrobatische Einlagen in schaudernden Höhen bringen die Zuschauer zum Staunen. Für die Athleten geht es in diesem Bewerb möglicherweise schon um alles, muss man doch drei der vier Slopestyle-Bewerbe für sich entscheiden um sich am Ende Sieger des Triple Crown-Bewerbs nennen zu dürfen. In Innsbruck könnte also schon eine Vorentscheidung fallen. 

Wann?

Mittwoch, 21. Juni:

10:00 - 13:00 Uhr Training


Donnerstag, 22. Juni:
09:00 - 12:00 Uhr Training
13:00 - 15:00 Uhr Training


   Freitag, 23. Juni:
09:00 - 12:00 Uhr Training

13:00 - 15:00 Uhr Training


Samstag, 24. Juni:
09:00 - 12:00 Uhr Training
13:00 Uhr Training


Sonntag, 25. Juni:
09:00 Uhr Training

15:30 Uhr Wettbewerb


Wo? 

Bikepark Innsbruck/Mutters

(c) Boris Beyer/Crankworx

Tiroler Tageszeitung Official Alpine Whip-Off Championships presented by Spank

Mit dem Whip-Off Event wird am ersten Tag der Veranstaltung die erste Entscheidung fallen. In dieser Disziplin müssen die Fahrer das hintere Ende des Bikes in der Luft soweit wie möglich zur Seite drehen. Hilfe bekommen die Athleten dabei von einer riesigen Schanze die es zu bewältigen gilt, ehe man wieder den sicheren Boden unter sich in Angriff nimmt.

Wann?


Mittwoch, 21. Juni: 13:00 - 14:00 Uhr Training und Qualifikation

    17:00 - 17:30 Uhr Training

    18:00 - 19:00 Uhr Finale


Wo?

Bikepark Innsbruck - Mutters/Speichersee

(c) Fraser Britton/Crankworx

Mons Royale Dual Speed & Style

Dual Speed & Style bedeutet für die Athleten: Fahrer gegen Fahrer. In einem Parallelwettbewerb treten zwei Biker gegeneinander an, dabei gilt es das Ziel so schnell wie möglich zu erreichen. Natürlich wäre gerades herunterfahren zu einfach, der Kurs ist mit einigen Sprüngen ausgestattet, wodurch Zuschauer in den Genuss von rasanten Abfahrten und waghalsigen Sprüngen kommen. 

Wann?


Mittwoch, 21. Juni: 10:00 - 13:00 Uhr Training

Donnerstag, 22. Juni: 10:00 - 11:30 Uhr Zeitrennen und Setzung

               14:30 - 15:00 Uhr Warm Up

  16:30 - 19:30 Finale


Wo?

Bikepark Innsbruck/Mutters

(c) Fraser Britton/Crankworx

Raiffeisen Club Pump Track Challenge presented by RockShox

In der Pump Track Challenge müssen die Radfahrer ohne das wohl wichtigste Teil am Fahrrad auskommen: dem Pedal! Ohne zu treten muss eine Kreisbahn über Rollen und Hindernisse abgeschlossen werden. Wie immer gewinnt der, der als erstes im Ziel ankommt. 

Wann?

Freitag, 23. Juni:


09:00 - 12:00 Uhr Training

13:30 - 16:30 Uhr Training

17:00 - 18:30 Uhr Qualifikation

18:30 - 19:00 Uhr Training

19:00 - 22:00 Uhr Finale


Wo?

Bikepark Innsbruck/Mutters

(c) Fraiser Britton/Crankworx

Crankworx Innsbruck Downhill presented by iXS

Die erste Härteprobe für die brandneue Downhill-Strecke in Götzens findet am Samstag statt, wenn der Downhill-Bewerb am Spiel steht. Die anspruchsvolle Strecke über Schanzen und Wurzeln verlangt den Fahrern alles ab - natürlich gibt es dafür auch eine Belohnung: die drei schnellsten Fahrer bekommen ein Preisgeld, die Top-15 auch wertvolle UCI Punkte. 

Wann?

Donnerstag, 22. Juni: 
09:00 - 11:00 Uhr Course on Foot Inspection

11:00 - 17:00 Uhr Training


   Freitag, 23. Juni: 
08:00 - 11:00 Uhr Gruppe A Training

11:15 - 14:30 Uhr Gruppe B Training


Samstag, 24. Juni: 
08:00 - 09:30 Uhr Gruppe B Training
09:30 - 11:00 Uhr Gruppe A Training

11:30 - 15:30 Finale



Wo?

Bikepark Innsbruck/Götzens

(c) Fraser Britton/ Crankworx

Sieger Rotorua


Giant Toa Enduro Challenger

Männer:



Damen:



1. Louis Hamilton NZL
2. Connor Hamilton NZL
3. Peter Joint NZL

1. Micayla Gatto CAN
2. Sarah Fox NZL
3. Eva Dethlefsen DEN


Giant Toa Enduro

Männer:



Damen:




1. Wyn Masters NZL
2. Matt Walker NZL
3. Eddie Masters NZL

1. Cecile Ravanel FRA
2. Ines Thoma GER
3. Anita Gehrig SUI


Rotorua Pump Track Challenge presented by RockShox

Männer: 



Damen:



1. Keegan Wright NZL 
2. Adrien Loron FRA
3. Barry Nobles USA

1. Caroline Buchanan AUS
2. Jill Kintner USA
3. Danielle Beecroft AUS


Mons Royale Dual Speed and Style


1. Jakub Vencal CZE
2. Adrien Loron FRA
3. Mitch Ropelato USA


Crankworx Rotorua Downhill presented by iXS

Männer:



Damen:




1. Jack Moir AUS
2. Mick Hannah AUS
3. Eliot Jackson USA

1. Tracey Hannah AUS
2. Emilie Siegenhtaler SUI
3. Casey Brown CAN


Crankworx Rotorua Slopestyle in Memory of McGazza


1. Nicholi Rogatkin USA
2. Torquato Testa ITA
3. Emil Johansson SWE



Crankworx Rotorua Air Downhill

Männer:



Damen:




1. Matt Walker NZL
2. Tomas Slavik CZE
3. Bas Van Steenbergen CAN

1. Vaea Verbeeck CAN
2. Jill Kintner USA
3. Caroline Buchanan AUS


Official Oceania Whip-Off Championships presented by SPANK


Männer:



Damen:




1. Reed Boggs USA
2. Ryan Howard USA
3. Tyler McCaul USA

1. Casey Brown CAN
2. Katy Curd GBR
3. Vinnie Armstrong NZL

© 2017 Tirol Werbung