Sie befinden sich hier:
  Arlberg Giro

Arlberg

Arlberg Giro

29. Juli 2018

Der Arlberg Giro 2018 - ganz im Zeichen des Wassers

Bild: Ralf Hauser

Die vier Elemente sind beim Arlberg Giro allgegenwärtig und bilden den Grundstein für das Rennrad-Spektakel.

Trockene Hitze, staubige Luft, stürmischer Wind oder nicht enden wollender Regen - angetrieben von der inneren Stimme und dem Kampfgeist überwindet jeder Teilnehmer nicht nur die Elemente, sondern ist auch selbst in einem Element. Und eines verbindet alle Teilnehmer - die grenzenlose Freude, den Arlberg Giro besiegt und den Elementen getrotzt zu haben.

Die Route im Detail

St. Anton – Arlbergpass – Bludenz – Montafon – Silvretta – Paznauntal – St. Anton
Start und Ziel: Fußgängerzone St. Anton am Arlberg.

Programm

28. Juli - 29. Juli 2018

Samstag, 28. Juli 2018

10:00 - 21:00 Uhr: Startnummernausgabe
12:00 - 21:00 Uhr: Pastaparty
17:00 - 18:00 Uhr: 1. Fahrerbriefing
18:00 Uhr: Internationales Radkriterium

Sonntag, 29. Juli 2018

04:30 - 06:30 Uhr: Startnummernausgabe/Kleiderdepot
07:00 Uhr: Start, Fußgängerzone
ab 12:00 Uhr: Regionale Köstlichkeiten der lokalen Gastronomie
16:00 Uhr: Siegerehrung (vor dem Tourismusverband)
16:00 Uhr: Zielschluss

Arlberg Giro

Länge: 150 Kilometer
Höhenunterschied: 2.500 Hm
Schwierigkeit: schwer

Bild: Säly

SiegerInnen
Arlberg Giro 2017

Herren:
1. Hagenaars Patrick, AUT
2. Traxl Andreas, AUT
3. Pechtl Daniel, AUT

Damen:
1. Pintarelli Daniela, AUT
2. Krenslehner-Schmid Verena, AUT
3. Mai Clarissa, GER

Profi Kriterium

Länge: 30 Runden
durch die St. Antoner Dorfgassen

Bild: Säly

SiegerInnen
Profi Kriterium 2017

Herren:
1. Brkic Benjamin
2. Steimle Jannik
3. Meiler Martin

Damen:
1. Pintarelli Daniela
2. Schweinberger Daniela
3. Paller Tatjana

Weitere Informationen:

© 2017 Tirol Werbung